Details

Studium /

Dreiländer-Exkursion des Seminars für Nahoststudien

Gruppenfoto

Vom 6. bis zum 19. Juni war eine vom Seminar für Nahoststudien geführte Gruppe von Studierenden und Dozierenden in den drei Ländern Makedonien, Albanien und Kosovo unterwegs. Die Studienreise widmete sich vor allem archäologischen, historischen, landeskundlichen und politischen Aspekten dieser drei Länder. Weil die Studierenden aus den Fächern Englisch, Ethnologie, European Global Studies, Französistik, Geschichte, Islamwissenschaft, Medienwissenschaften, Near & Middle Eastern Studies, Osteuropäische Kulturen, Philosophie, Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie und Dozierenden aus den Seminaren für Nahoststudien und für Slavistik ihre jeweilige Expertise einbrachten, war die Studienreise sehr lernintensiv und äusserst ergiebig.

Die Studienreise wurde grosszügig unterstützt von: 

Department Geschichte, Europa-Institut Basel, Freiwillige Akademische Gesellschaft, Osteuropa-Forum Basel, Seminar für Nahoststudien und der Skuba (Studentische Körperschaft der Universität Basel)

Hier geht es zu den Bildern