Near and Middle Eastern Studies Members' Recent Publications

Maurus Reinkowski

Vom Orientalischen Seminar zum Seminar fur Nahoststudien. Zur jungsten Geschichte des Seminars (2010–2019), in: Claudia Bolliger, Renate Würsch (edd.): Blick auf den Orient. Vom Orientalischen Seminar zum Seminar für Nahoststudien der Universität Basel. Basel: Schwabe Verlag 2019, 131-138.

Allah muss die Menschen nicht mit Spannung fesseln, Rezension von Jack Miles: Gott im Koran, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. Juli 2019.

In weiter Ferne, so nah. Der Nahe Osten, in: Uninova. Das Wissenschaftsmagazin der Universität Basel 133. (Mai 2019), 16-17.

100 Jahre Seminar für Nahoststudien in Basel, in: Asiatische Studien 73.1. (2019), 39-55.

Was diese Stadt alles unter sich begraben hat, Rezension von Bettany Hughes: Istanbul: Die Biographie einer Weltstadt, in: Frankfurter Allgemeine Zei­tung, 6. Oktober 2018Auf dem Weg in eine andere Republik: Kontinuitäten und Rupturen in der Republik Turkei, in: Südosteuropa-Mitteilungen 3. (2018) 35-43.

Ulrike Stehli-Werbeck

Die Wahrnehmung des Anderen in der arabischen Welt und in Deutschland. Beiträge des internationalen Symposiums Münster Juni 2007. Arabische Welt im Dialog. Inter- und intrakulturelle Perspektiven Arab World in Dialogue. Inter- and intracultural Perspectives. Bd. 1., Hg. Stehli-Werbeck, Ulrike & Abdo, Abboud. Berlin: LIT-Verlag. 2017

Khayati Sarah

«Der Fall ist aussergewöhnlich». Die arabische Aktivistin Nūr Ḥamāda in Genf (1938-1939). In: Baudouï, Rémi, Charrier, Landry, Nicklas, Thomas (Hg.): L'émigration politique en Suisse au XXe siècle (1930-1990). Pratiques, réseaux, résonances. Reims : Épure, Éditions et presses universitaires de Reims, S. 139-160. 2017

Alexander E. Balistreri

Von der Orientalistik zur Osmanistik. Entwicklung eines Faches angesichts der Orientalismus-Debatte. In: Blick auf den Orient. Vom Orientalischen Seminar zum Seminar für Nahoststudien der Universität Basel (1919–2019), Hrsg. Claudia Bolliger und Renate Würsch (Basel: Schwabe Verlag, 2019), 137-161. (mit Alp Yenen)

Writer, Rebel, Soldier, Shaykh: Border-Crossers in the Historiography of the Modern Caucasus, Kritika 20: 2 (Spring 2019), 345-364.

Mütareke Döneminde Güneybatı Kafkasya Müslümanlarının Siyasî Temsili Meselesi, Toplumsal Tarih 304 (Nisan 2019), 66-73.

A Provisional Republic in the Southwest Caucasus: Discourses of Self-Determination on the Ottoman-Caucasian Frontier, 1918–’19. In The Ottoman East in the Nineteenth Century: Societies, Identities and Politics, Hrsg. Ali Sipahi, Yaşar Tolga Cora und Dzovinar Derderian (London: I.B. Tauris, 2016), 62-87.

Monika Winet

”The Sunnī scholar Ibn ʿAsākir (d. 1176) and the ʿAlīd Women in his Taʾrīkh madīnat Dimashq”. In: Thomas Bauer (Ed.): Conflict and Coexistence. Proceedings of the 29th Congress of L'Union Européenne des Arabisants et Islamisants. (Münster 10.-14. Sept. 2018). Leuven: Peeters (im Druck).

”Female Presence in Biographical Dictionaries: Ibn ʿAsākir’s Selection Criteria for Women in his Taʾrīkh madīnat Dimashq”. In: Steven Judd, Jens Scheiner (Eds.): New Perspectives on Ibn ʿAsākir in Islamic Historiography. Leiden: Brill 2017; pp. 93-138.

“’Ich bin Du, und Du bist ich’. Die Wege zur Gotteserkenntnis im Sufismus”. In: Reinhard Feldmeier, Monika Winet (Eds.): Gottesgedanken. Erkenntnis, Eschatologie und Ethik in Religionen der Spätantike und des frühen Mittelalters. Tübingen: Mohr Siebeck, 2016; pp. 59-66.